Eisscholle mit mehrjährigem Eis

Für unseren ersten längeren Einsatz auf dem Eis (wir nennen das Eisstation) benötigen wir eine dicke, große Eisscholle aus mehrjährigem Eis. Die Scholle muss bis zum Ende unserer Reise durchhalten und darf nicht wegschmelzen, bis wir Ende September wieder hier her kommen.

 
Eisbärin mit Kind   Foto: Stefan Hendricks
Auf der Scholle lassen wir die Strahlungsmessstation und diverse andere Messgeräte stehen, bis wir sie dann wieder abholen. Ein Aussenteam bestehend Marcel, Stefan und den Piloten haben sich heute morgen mit einem Helikopter aufgemacht, um eine geeignete Scholle zu finden. Als sie zurückkamen hatten Sie dort die Eisdicke bestimmt und einen Radarreflektor zum Wiederfinden abgesetzt. Wir werden die Scholle mit der Polarstern voraussichtlich heute Nacht (hoffentlich bei Sonnenschein) erreichen.
 
Den ersten Eisbären haben wir übrigens auch schon gesichtet. Die Adresse von unserem GEO Blog lautet https://www.geo.de/blog/geo/polarstern-expedition