Ankerwinsch: Maxwell VWC 4000 elektrisch >Manual
Anker: Lewmar C.Q.R™ 66kg Edelstahl >Datenblatt
Kette: 150 Meter 10mm Edelstahl 1.4571 / AISI 316Ti  DIN766
Kettenzählwerk: Quick CHC 1203 >Manual

Winschen: 11 x Lewmar (Mast 3 x 46ST + 1 x 40ST; Besan 1 x 46ST + 1 x 30ST; Cockpit 2 x 65ST + 2 x 48ST + 1 x 43) >Manual

Vorstag-Rollanlage: ProFurl elektrisch (NDEC 480) >Manual

Bugstrahlruder: Side-Power elektrisch (SP 125 Ti) >Manual

Frischwasserpumpe: Sterling SIHI DRV Seitenkanalpumpe >Manual

Bilgepumpe: Sterling SIHI AOH Seitenkanalpumpe >Manual

Toilette Gästebereich: Baby-Blakes manuell >Manual

Toilette Eignerbereich: TECMA ELEGANCE elektrisch >Manual

Heizung: Webasto Wasserheizung Thermo Pro 90 Marine >Manual

Boiler: Indel Webasto Marine 40 Liter Double Coil >Manual

Kühlaggregat: BITZER Verdichter (>Datenblatt) mit Seewasser gekühltem BITZER Verflüssiger (>Datenblatt). An das Aggregat angeschlossen sind:

  • Kühlschrank: 350l mit Kältespeicher für ca. 24h
  • Tiefkühler: 175l  -20°C

Pantry: Elektrisches Glaskeramik Kochfeld mit 4 Platten.
Panasonic NN-DS596M Dampf-/Kombinations-Mikrowelle >Manual
Beides halbkardanisch aufgehängt.
Es befindet sich kein Gas an Bord.
Elektrische Dunstabzugshaube mit Entlüftung nach außen.

Reader Comments

  1. Fragen zu Eurer Bootstechnik:
    Bitzer Verdichter und Verflüssiger wassergekühlt: wahrscheinlich eine finanzielle aufwändige Konfiguration. Warum dieser Aufwand und auch der Verlust von Redundanz im Vgl. zu 2 Geräten – Kühlschrank und Tiefkühler? Welchen Verdichtertyp und Verflüssiger setzt Du ein? Wahrscheinlich den kleinsten, der verfügbar ist?
    Verwendest Du eine zentrale Bilgenpumpe für das gesamte Boot? Was passiert mit abgeschotteten Bereichen?

    10 kw Onan Generator: Für was so viel Leistung? Wegen des elektrischen Ofens? Läuft der Generator immer, wenn Ihr kocht?

    Ist die Entscheidung gegen Gas ideologisch? Unfall, schlechte Erfahrungen?

    Herzliche Grüße
    Kai Haberl

    1. Hallo Kai,

      zur Frage 1: Die Bitzer Anlagen funktionieren extrem Zuverlässig und werden auch in der Berufschifffahrt eingesetzt. Der Wirkungsgrad ist sehr gut. Die Anlage läuft ca. 1Stunde am Tag und durch den Kältespeicher ist dann für ca. 24 Stunden Ruhe. Der Energieverbrauch liegt bei ca. 20Ah bei 24V, was ich bei ca. 350 Liter Kühlvolumen für sehr effizient halte. Den Tiefkühler haben wir normalerweise nicht in Betrieb.

      zur Frage 2: Ja das Boot hat eine zentrale Bilgepumpe, auf welche ich die einzelnen Sektionen legen kann.

      zur Frage 3: Der Onan ist mit 10kW großzügig bemessen. Wenn wir den anmachen, haben wir aber auch einen erhöhten Verbrauch, denn dann wird gekocht, Brot gebacken, Akkus geladen, Staub gesaugt, usw. Das bedeutet wir fordern den Generator schon, wenn er an ist. Für das Laden der Batterien benötigen wir ca. 2 kW. Der Herd braucht nochmal mindestens 2kW und der Ofen ca. 1,5 kW beim Aufheizen. Wenn möglich kochen wir mit angeschaltetem Generator, da es ja wenig Sinn macht, die Energie aus den Batterien zu ziehen und sie dann wieder mit dem Generator reinzuladen. Wenn wir in absehbarer Zeit Landstrom bekommen können, kochen wir aber auch ohne Generator, nur über die Batterien. Der Generator ist übrigens durch seine Kapselung und ich vermute auch durch seine Größe (4-Zylinder) sehr leise.

      zur Frage 4: Nein ich habe prinzipiell nichts gegen Gas. Bei unserem letzten Boot hatten wir Gas zum Kochen. Das funktionierte gut. Im Ausland war es jedoch etwas kompliziert die Flaschen voll zu bekommen. Bei kalten Temperaturen (Winter) ist kein Gas (Butan) mehr aus den Flaschen gekommen, obwohl diese nicht leer waren. Da ist Strom natürlich komfortabler.

      Viele Grüße
      Martin

Kommentar verfassen

English English German German