Urk – Die Insel, die keine mehr ist

Bis zu Jahr 1939 war Urk eine Insel. 1942 schließlich wurde der Noordoostpolder endgültig trockengelegt, Urk Bestandteil des Festlandes.

Die streng religiöse, reformierte Bevölkerung hält noch an verschiedenen Traditionen fest. Politisch gilt die Gemeinde als die konservativste der ganzen Niederlande. Durch die hohe Religiosität der Bevölkerung besitzt Urk mit 3,23 Kindern pro Frau die höchste Geburtenrate in den Niederlanden. Daher entwickelt sich die Bevölkerung sehr dynamisch und wächst konstant mit einer Rate von 1,53% pro Jahr (Quelle Wikipedia).

 

Susanne und ich wunderten uns sehr, als am Sonntag, die Urker in Anzug und weißen Kleidern, stundenlang an der Uferstraße spazieren gingen. Auch waren in Urk am Sonntag alle Geschäfte geschlossen.  Es war nicht möglich für den Sonntag Hafengebühren zu zahlen. Wäsche waschen ging auch nicht, da die Waschmaschine sonntags abgeschlossen ist und der Hafenmeister frei hat. Sonntags wird in Urk kein Geld verdient. Ein wirklich netter Ort mit netten Leuten, die einen immer freundlich grüßen.
Der Leuchtturm von Urk