Schwere Eisfahrt

Die Fedorov hat wesentlich mehr PS als Polarstern. Sie ist auch länger und breiter. Aber sie ist kein Eisbrecher sondern ein eisgängiges Versorgungsschiff. Wenn das Eis zu dick wird bleibt sie stecken. Dann muss sie zurück setzten und Anlauf holen.

„Schwere Eisfahrt“ weiterlesen

Der Aufbau des Camps ist abgeschlossen

Position 84°45’N 133°06’E
Der Aufbau des Camps ist weitgehend abgeschlossen. Ich werde demnächst auf die Fedorov ausgeflogen. Mit der geht es dann zurück nach Tromsö. Der Kapitän der Fedorov hat die letzten Tage sehr darauf gedrängt, dass wir hier möglichst schnell wegkommen. Die Eisbedingungen werden wohl immer schwieriger. Wenn alles gut geht werden wir spätestens in zwei Wochen in Tromsö sein.

„Der Aufbau des Camps ist abgeschlossen“ weiterlesen

Wir driften in die falsche Richtung

Position 84°45’N 134°17’E
Das mit der transpolaren Eisdrift ist so eine Sache, die es in sich hat. Wir driften schon seit 10 Tagen nach Süden, anstatt Richtung Nordpol. Vor rund 120 Jahren ging das auch Fridtjof Nansen so. Der war damals so gefrustet, dass er 18 Monate nach dem Start seiner Fram-Expedition ausgestiegen ist und mit Skiern den Nordpol erreichen wollte.

„Wir driften in die falsche Richtung“ weiterlesen

OCEAN City

Unser Camp besteht aus mehreren, thematisch geordneten Standorten. Auf dem Bild sieht man OCEAN City unserer Kollegen von der Ozeanographie. Der Aufbau des Camps ist insgesamt schon sehr weit fortgeschritten. Sobald der Aufbau abgeschlossen ist (vermutlich in zwei bis drei Tagen) werde ich auf die Fedorov geflogen und mit der den Heimweg antreten.

„OCEAN City“ weiterlesen