Strahlungsmessstation auf Spitzbergen

Strahlungsmessstation auf Spitzbergen

Die Strahlungsmessstation die auf Spitzbergen steht.

 
Eisbär an den Strahlungssensoren (Foto: Marcel Nicolaus)

Hier ein Mail von Marcel von Gestern Abend:

Hallo und Guten Abend zusammen,wir kommen gerade vom Storfjorden zurück, genauer Ingelfieldbukta. Dort habe ich in den letzten 3 Tagen mit drei Kollegen vom NPI eine Strahlungsstation aufgebaut und ein Standardprogramm an Meereismessungen durchgeführt. Insgesamt waren wir erfolgreich, sorgen uns allerdings jetzt schon um die Station, denn bislang hatte keiner der Kollegen dort so viele Eisbären dort um diese Jahreszeit beobachtet. Wir waren ständig von mindestens einem, aber bis zu dreien umgeben. Den Ineis-Strahlungssensor hat auch ein Bär einige Stunden nach Aufbau wieder ausgebuddelt. Wir haben ihn dann heute nochmals eingefroren. Auch die Massenbilanzboje hat er vorübergehend demontieren können. Endgültig zerstört hat er aber erst mal nichts, das wir nicht wieder flicken konnten – ein netter Bär, also und wir hoffen das bleibt so. Als wir die Station dann heute Mittag verlassen hatten lief erst mal alles: 4 Sensoren, Stromversorgung, Massenbilanzboje und Kamera (siehe Foto). Außerdem haben wir die ersten Strahlungsdaten, passende Eisdicken und Schneedaten im Gepäck.

Bis die Tage und viele Grüße aus Longyearbyen
Marcel

EnglishGerman
 
%d Bloggern gefällt das: