Kap Arkona unter Spinacker

Die letzten Tage haben wir Rügen umrundet. Auf Hiddensee lagen wir in Kloster und es stand am Abend ein Besuch des Leuchtfeuers Dornbusch auf dem Programm. Von dort ging es um Kap Arkona, vorbei am Königsstuhl nach Sassnitz. Die Segelbedingungen waren perfekt, so dass wir über weite Strecken unter Spinacker segeln konnten.

 
 
In Sassnitz hat uns ein Tief erwischt und wir sitzen hier seit gestern, mit einer Windwarnung (8BFT) fest. Im Hafen steht starker Schwel und man liegt recht unkomfortabel. Heute Abend kommt Susanne mit dem Zug und morgen soll das Wetter besser werden.