Bornholm

Gestern sind wir bei schwachen Winden nach Bornholm aufgebrochen. Eigentlich hatten wir nicht vor nachts zu fahren, jedoch wurde aus den geplanten 9 Stunden durch eine Flaute dann 15 Stunden.

Tobias beim “Hochseeangeln”
 
 

Wir hatten Vollmond und kaum Wolken. Es war eine tolle Atmosphäre auf dem Wasser und kurz bevor es dunkel wurde haben wir unseren ersten “Hochsee” Dorsch gefangen. Wir haben ihn zum heutigen Mittagessen gebraten.

Fahrt nach Instrumenten bei Nacht