Bajada de La Virgen de las Nieves

Bajada de La Virgen de las Nieves

Heute waren wir beim Hauptfest der Bajada, bei der Wallfahrtskirche Sanctuario, in den Bergen. Fast alle Menschen waren in Tracht und wir wurden trotz unserer unpassenden Kleidung sehr freundlich behandelt, was sicherlich auch an der freundlichen Art von Reta und ihren Spanischkenntnissen liegt.  

 
Die Bajada in Kürze: Am 4. Juli tragen Pilger in traditioneller Tracht die Einzelteile des 2 Tonnen schweren Thrones aus mexikanischem Massivsilber hinunter in die Kirche San Salvador, wo die Virgen während ihres Aufenthaltes in der Stadt residiert. Mit der Bajada des Thrones beginnt in Santa Cruz de La Palma die ‘Semana Chica’ (kleine Woche). Am 2. Sonntag im Juli beginnt die ‚Semana grande’ mit dem Umzug der ‚Mascarones’ (Riesen- und Dickköpfe), dem ‚minuet’ (Menuett) und dem ‚danca de los enanos’ (Zwergentanz). Die älteste Erwähnung des Zwergentanzes stammt aus dem Jahre 1833. Seit 1905 wurde die Verwandlung von Menschen in Zwerge eingeführt. In sekundenschnelle verwandeln sich die Seeleute, Japaner, Astronomen, Mönche, Alte, Studenten, in Zwerge und tanzen die seit 1925 unveränderte, schnelle, Polka.
 

Am Samstag darauf beginnt die Terracotta Figur die Reise vom Sanctuario hinunter in die Stadt bis zur Kirche ‚La Encarnación’ am Stadteingang, wo die Gläubigen die ganze Nacht lang ausruhen und feiern, um am Sonntag die Reise in die Kirche El Salvador an der Plaza España fortzusetzen.

Am 5. August wird die Jungfrau in einem pompösen Umzug wieder zurückgebracht bis zum nächstem Mal in 5 Jahren.

Kommentar verfassen

EnglishGerman
 
%d Bloggern gefällt das: