Salzwasser

Da Susanne heute zuhause sein muss, habe ich sie am Samstagmorgen zum Bahnhof gebracht, so dass ich momentan Einhand unterwegs bin.

Nach 30 Jahren schwimmt die XENIA nun wieder in Salzwasser. Der erste Nordseetörn von IJmuiden nach Den Helder (40 Seemeilen) verlief völlig problemlos bei achterlichen Winden von max. 22 Knotoen. Interessant finde ich das Segeln mit der Tide. Bei ablaufendem Wasser ist es wie wenn der Stöpsel gezogen wird und man wird mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Ziel gespült. Mit dem Reeds Nautical Almanach und etwas Kopfrechnen kann man offensichtlich sicherstellen, dass man den Strom nicht gegen sich hat.
Den Helder ist ein Marinestützpunkt der Niederländer. Hier gibt es absolut riesenhafte Schiffe. Vorhin ist eine Art Flugzeugträger für Hubschrauber vorbeigefahren und die ganzen Soldaten standen an der Reling Spalier.  Beeindruckend!