Wieder daheim

Gestern Nachmittag sind wir mit dem ICE in Amsterdam los und am Abend in Stuttgart angekommen. Da waren wir jetzt die letzten Monate mit Geschwindigkeiten von 6-7 Knoten unterwegs und so ein Zug rast mit fast 300km/h durch die Gegend.

Heute Nacht bin ich mehrfach hochgeschreckt, weil nichts mehr gewackelt hat, kein Regen auf das Deck geprasselt ist und man den Wind nicht im Rigg pfeifen gehört hat. Es fühlt sich schon krass an, wenn man nach 4 Monaten das erste Mal wieder in einem Haus schläft.

XENIA II an ihrem diesjährigen Winterliegeplatz in der Nähe von Amsterdam