Segelyacht INFINITY

Willkommen auf der privaten WEB-Site von Martin Schiller. Es gibt zwei Themenschwerpunkte:

  • Segeln

    Hier findet man Beiträge über Segeln, Technik und das Leben an Bord.

  • Polarforschung

    Berichte über meine Arbeit als Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung.

Die neuesten Blogeinträge

  • Der Aufbau des Camps ist abgeschlossen

    Position 84°45’N 133°06’E Der Aufbau des Camps ist weitgehend abgeschlossen. Ich werde demnächst auf die Fedorov ausgeflogen. Mit der geht es dann zurück nach Tromsö. Der Kapitän der Fedorov hat die letzten Tage sehr darauf gedrängt, dass wir hier möglichst schnell wegkommen. Die Eisbedingungen werden wohl immer schwieriger. Wenn alles gut geht werden wir spätestens […]

  • Eispressung – eine Eisscholle donnert in uns rein

    Position 84°45’N 133°25’E Heute Nacht um kurz nach vier kam es zu einer gewaltigen Eispressung direkt am Schiff. Ich bin durch einen gewaltigen Schlag auf den Schiffskörper aufgewacht. Polarstern hat dann stark vibriert und sich geschüttelt. Das Ganze von einem lauten kratzenden Geräusch untermalt. Mein erster Gedanke war, dass wir von einem Eisberg gerammt wurden. […]

  • Wir driften in die falsche Richtung

    Position 84°45’N 134°17’E Das mit der transpolaren Eisdrift ist so eine Sache, die es in sich hat. Wir driften schon seit 10 Tagen nach Süden, anstatt Richtung Nordpol. Vor rund 120 Jahren ging das auch Fridtjof Nansen so. Der war damals so gefrustet, dass er 18 Monate nach dem Start seiner Fram-Expedition ausgestiegen ist und […]

  • OCEAN City

    Unser Camp besteht aus mehreren, thematisch geordneten Standorten. Auf dem Bild sieht man OCEAN City unserer Kollegen von der Ozeanographie. Der Aufbau des Camps ist insgesamt schon sehr weit fortgeschritten. Sobald der Aufbau abgeschlossen ist (vermutlich in zwei bis drei Tagen) werde ich auf die Fedorov geflogen und mit der den Heimweg antreten.

  • So langsam wird es hier richtig kalt

    Selfi nach einem anstrengenden Arbeitstag auf dem Eis. Es ist so kalt, dass mir beim Blinzeln mehrfach die Wimpern zusammengefroren sind. Sehr unangenehm. Die Temperatur von -25°C ist dabei gar nicht so schlimm. Es ist der Wind, der die Sache anstrengend macht. Wir haben gute 4 BFT und da geht die Windchill Temperatur auf -38°C […]

  • MOSAiC Expedition – wir sind gut im Zeitplan

    Heute gab es ein unvorhergesehenes Ende unserer Arbeiten auf dem Eis. Wir hatten wieder Besuch von Eisbären. Zuerst blieben sie ordentlich auf Distanz und man konnte ungestört weiterarbeiten. Dann haben sie sich aber doch interessiert und die Scholle wurde evakuiert. Das hat prima geklappt. 18 Minuten nachdem Markus (Expeditionsleiter) die Evakuierung angeordnet hat, war niemand […]