Segeln in Dänemark

Wir haben lange gezögert in Corona Zeiten weiter nach Dänemark zu segeln. Es gibt viele unterschiedliche Informationen, was alles zu beachtet ist. Einig sind sich alle Quellen, dass man für mindestens 6 Übernachtungen in Dänemark bleiben muss. Es gibt ein Formular von einem Zusammenschluß dänischer Marinabetreiber welches man runterladen und ausfüllen kann. Das Problem ist jedoch, dass wir normalerweise Ankern und nicht in Marinas übernachten.

Ich habe das Formular runter geladen und die geplanten Übernachtungen eingetragen. Zusätzlich habe ich (wie immer) die seitherigen Ankerpositionen ins Logbuch eingetragen. Bis jetzt hat dieses Vorgehen geklappt und es hat noch keiner etwas gegen unseren Aufenthalt gehabt.

Geschützte Ankerbucht von heute Nacht. Momentan haben wir viel Wind (6 BFT)
Wandern ist hier trotz gelegentlicher Regenschauer eine Lieblingsbeschäftigung von uns.
Diese kleine Troll-Familie haben wir völlig unerwartet in einem hohlen Baumstamm im Wald gesehen. Die Dänen haben Humor.

Eine Antwort auf „Segeln in Dänemark“

Kommentar verfassen