MOSAiC Vorbereitungs Training

In der zweiten Woche in Finnland wurde es richtig kalt. Die Temperatur sank weit in den zweistelligen Minusbereich. Für uns hatte das den Vorteil, dass wir das neue Material auch unter diesen Bedingungen testen konnten.

Mit Rintu beim Ausbringen einer FloeNavi Basisstation. Foto: Niels Fuchs (AWI)

 

Schneedrift bei viel Wind und Kälte.

 

Kollegen auf dem Eis

 

Wir hatten Besuch von der Tagesschau. Man beachte die schwarzen Lackschuhe des Reporters, der im Schnee liegend mit Antonia im Eisloch ein Interview macht. Er muss furchtbar gefroren haben. Es war so kalt, dass irgendwann die Fernseh-Kammera den Geist aufgegeben hat.

 

Eine Basisstation des neu entwickelten Navigationssystems zur Orientierung auf einer driftenden Eisscholle

 

Internationale Zusammenarbeit. Wissenschaftler aus Niederlande, Norwegen, China, Indien und Deutschland am AWI FloeNavi

 

Hier ein paar Links mit Medienberichten:

Tagesschau Bericht vom 04.03.2019

BR Radio Bericht vom 04.03.2019

Buten un Binnen Bericht vom 06.03.2019

 

Martin Schiller

Seit 2011 bin ich Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Aus diesem Grund erscheinen auf diesem Blog nicht nur Beiträge zum Segeln, sondern auch über meine Arbeit in der Polarforschung. In Bremerhaven lebe ich auf der Segelyacht INFINITY.

2 comments to “MOSAiC Vorbereitungs Training”

You can leave a reply or Trackback this post.
  1. René Zocher - 11. März 2019 Antworten

    Guten Tag Herr Schiller, wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin solche tollen Erlebnisse. Ebenfalls bin ich beeindruckt von den wissenschaftlichen Ereignissen mit den Bildern. Unsere HR 352 liegt noch in der Halle in Heiligenhafen und wird am 26. April gewassert und getauft. Wir freuen uns sehr auf die ersten Reisen. Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund. René Zocher.

    • Martin Schiller - 11. März 2019 Antworten

      Hallo Herr Zocher,
      danke für die netten Worte. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und tolle Reisen mit Ihrer Hallberg Rassy.
      Liebe Grüße
      Martin Schiller

Kommentar verfassen